(Pantha Du Prince)

Man nehme ein tragbares Aufnahme Gerät, streife damit durch Wald und Wiesen, verarbeite die aufgenommen Samples bis zur unkenntlichkeit und bastle aus diesen ursprünglich organischen Zutaten eines der besten Elektronik-Alben der letzten Monate. Pantha du Prince anspruchsvolles Album „Black Magic“ erschien statt wie seine vergangenen Release nicht auf dem Hamburger Label Dial, sondern auf Rough Trade. Tatsächlich wurde es auch über die Clubafinen Kreise hinaus, hervorragend aufgenommen. Am, 30. April, spielt Pantha du Prince eins von nur vier Live-Sets in Deutschland im Tanzhaus. Verteilt über die Floors von Tanzhaus West & Dora Brilliant wird er dabei unter anderem von Playhouse Altmeister Heiko M/S/O und den üblichen verdächtigen aus dem Tanzhaus Umfeld Peter Schumann, Bo Irion, Suse, Mr. Rod, Ölverteiler von Könichreich sowie Grille & Steve Simon von der Toxic Family und weiteren. Am überraschendsten dürfte wohl die Appearance vom Mainzer Andi Düx, DJ Veteran aus frühesten Technotagen und ehemaliger Residend des Dorian Gray sein. Das Andi Düx noch (oder wieder?) auflegt war mir nicht bekannt. Auch die hochverehrten, Frankfurter Ohohohs werden mal wieder im Tanzhaus ihren Techno-Band Live-Act präsentieren.

Fr., 30.04.2010 Tanz in den Mai mit Pantha Du Prince @ Tanzhaus West & Dora Brilliant – 23 Uhr

www.myspace.com/panthaduprince