(Ikaria)

Die Band Ikaria stammt ursprünglich aus den USA, inzwischen hat die Band – wie soviele Musiker derzeit – ihre neue Heimat in Berlin gefunden. Viel rumgekommen sind sie ohnehin. Ihr aktuelles Album hört entsprechend auf den Titel „Luxembourg“. Griechiche Mythologie scheint ihnen auch nicht ganz fremd zu sein, schlielich haben sie sich nach der Insel benannt auf der Vater Daedalus der Sage nach seinen der Sonne zu nahe gekommenen Sohn Ikarus beerdigte. Letzlich klingt die Band genauso, wie eine Postrock Band im Jahre 2010 klingen sollte, ebenso rough wie melodisch, inklusive jeder Menge shoegazing. Zwei Tracks, des neuen Albums, sowie ihre komplette letzte EP stehen zum freien Download auf ihrer Website. In den letzten Wochen, haben wir viel über erhöhte Eintrittspreise bei Konzerten lamentiert. Bei dem Konzert von Ikaria können wir uns über die angeschlagenen, überaus fairen 5 Euro wahrlich nicht beklagen. Regionale Support gibt es zudem noch von den überaus überzeugenden Drobe.

Ikaria – Palabolic (2010) .zip
Ikaria – Transmitter (2010) .zip
Ikaria – Admiration EP (2009) .zip

Do., 16.09.2010 – Ikaria @ Ponyhof – 21 Uhr, 5 Euro

www.myspace.com/ikariamusic
www.ikariaband.net
www.myspace.com/drobemusic