(The Pippettes)

„We are the Pippettes / If you haven‘t noticed yet / We‘re the prettiest girls you‘ve ever met“. So rotzfresch und selbstbewußt stellten sich die Pippettes auf ihrem 2006er Debut „We Are The Pippettes“ vor, dass mir damals viel Spass bereitete. Vorbild für ihren Sound waren die Girlbands der 60er. Hübsch anzusehen sind die jungen Damen aus Brighton noch immer, ansonsten hat sich allerdings sehr viel geändert. Julia Pippette war schon sehr früh aus dem Projekt ausgestiegen und hatte sich den Indelicates angeschloßen. Auch sonst gab es 2008 große Wechsel im Line-Up, so dass inzwischen von den Gründungsmitliedern kein einziges mehr übrig ist. Unter der neuen Besetzung erschien nun dieses Jahr ein neues Album „Earth vs. The Pipettes“ dessen vorab Singles „Stop The Music“ und „Call me“ eine noch stärkere Pop-Ausrichtung erkennen lassen. Schade, irgendwie vermute ich dieses Konzert hätte vor vier Jahren deutlich mehr Spass gemacht, und mit Tickets für 22 Euro -wie so oft in der Brotfabrik- auch kein wirklich günstiges Konzert.

Di., 14.09.2010 – The Pippettes @ Brotfabrik – 20 Uhr, 22 Euro

www.myspace.com/thepipettes