Klez.e @ Yellowstage (02.10.2010)


(Klez.e – Foto: Anna Witzel)

Surfen alle im Wahnsinn! Seit der Veröffentlichung 2006 gehört das Album „Flimmern“ von der Berliner Band Klez.e zu einem unserer absoluten Alltime-Favourites! Unmittelbar nach der Veröffentlichung von „Flimmern“ bespielten die Jungs auch recht regelmäßig die einschlägigen, kleinen Live-Venues in der Stadt. Bereits Anfang 2009 erschien der Nachfolger „Vom Feuer der Graben“, dennoch liegt der letzte Auftritt der Band aus der Hauptstadt schon eine ganze Weile zurück. Frontmann Tobias Siebert spielt zudem noch in der deutlich post-rockiger angelegten, verschwisterten Band Delbo, um die es zuletzt leider etwas ruhig geworden ist. Bei seinem Projekt Klez.e, benannt nach einen Computerwurm, realisierte er die Song-Ideen, die nicht recht zu Delbo passen wollten, wobei sich durchaus viele der Shoegazing Elemente von Delbo in den Stücken wiederfinden lassen. Beide Bands vermarkten sich selbstständig über ihr eigenes Imprint Loobmusic. Über das angeschloßenen Studio, wirkte Seibert zuletzt auch an Produktionen für Phillip Boa, Kettcar oder Juli mit, was vielleicht ein wenig das etwas eingeschränkte Tourprogramm von Klez.e erklärt. Nach langer Abstinenz spielen Klez.e am 2. Oktober, mal wieder in Frankfurt auf der Yellowstage Bühne.


Klez.e – Vom Feuer der Graben .mp3 (via Loobmusic)

Sa., 02.10.2010 – Klez.e @ Yellowstage – 21 Uhr, 10 Euro

www.klez-e.de
www.myspace.com/kleze