Die Goldenen Zitronen @ Exzess (23.05.2010)


(Die Goldenen Zitronen)

Das bißchen Totschlag, und dazu jede Menge Diskurs! Was kann man noch sagen über diese, große deutsche Punk Band um Ted Gaier und Schorsch Kamerum, das nicht schon geschrieben wurde. Linke Pop-Ikonografie, Vorreiter des Fun-Punk und der Hamburger Schule, gleichzeitig deren scharfe Kritiker. Zitat und Provokation. Sozialkritik und Humor. Mit Mense Reents von Egoexpress verstärkt sich ab 2000 der elektronische Einschlag nochmal deutlich. Der großartige Song „Wenn ich ein Turnschuh wär“ von der Lenin, mag hierfür als Beispiel dienen. Überhaupt eine starke Orientierung hin zum experimentellen in den vergangenen Jahren, das auch in ihrem aktuellen Werk „Die Entstehung der Nacht“ und den Thesen dazu seinen Ausdruck findet. Ihren letzten Auftritt in Frankfurt, als sie „Lenin“ vorstellten spielten sie im Mousonturm. Nun kehren sie tatsächlich mal wieder in das Exzess ein, das sie schon vor 10 Jahren bespielt haben. Prinzipiell gilt es offen und bereit zu sein, den Zitronen auf ihren gegenwärtigen Pfaden zu folgen. Mit der Erwartungshaltung die großen Songs aus der Zeit von „Das bißchen Totschlag“, „Economy Class“ oder „Schafott zum Fahrstuhl“ hören zu wollen, droht man beim Besuch eventuell enttäuscht zu werden. Aber es lohnt sich den Zitronen auch auf ihrem aktuellem Weg zu folgen…

So., 23.05.2010 – Die Goldenen Zitronen @ Exzess – 21 Uhr

www.die-goldenen-zitronen.de


1 Antwort auf “Die Goldenen Zitronen @ Exzess (23.05.2010)”


  1. 1 Hans Eberstaller 22. Mai 2010 um 15:56 Uhr

    juchu, goldies !

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.