The Burning Hell & Friends @ Café Stilbruch (23.04.2010)


(The Burning Hell)

Lange wird es das Café Stilbruch in dieser Form leider nicht mehr geben. Im Sommer ist Schluß, da die Betreiber die Stadt verlassen. Bis dahin lohnt es sich aber auch nochmal genau hinzuschauen was in dem sympathischen Bornheimer Café so alles passiert. Quasi im vierzehntägigen Rythmus holen nämlich momentan Boo Hoo gemeinsam mit Comiczeichner Piwi spannende Musiker aus Übersee in das Stilbruch. Diese Woche steht Kanada im Focus. Die Indiefolk-Band The Burning Hell um den E-Ukulele Spieler Mathias Kom kommt aus die beeindruckende Zahl von 13 Bandmitgliedern. Ebenfalls beeindruckend ist ihr für die nächsten Monate vollgestopfter Tourplan, der sie quer durch Europa und auf viele spannende Festivals (u.a. Fusion) führen wird.

Burning Hell werden auf ihrer Tour von befreundeten kanadischen Musikern begleitet. Somit wird auch das experimentale DIY-Duo Construction & Dekonstruction sowie Shotgun Jimmie im Stilbruch dabei sein. Und als wäre das nicht genug, eröffnet die in Berlin lebende, amerikanische Singer-Songwriterin Jenn Kelly den Abend. Wie in der Vergangenheit bereits, findet auch dieses Konzert bei freiem Eintritt gegen Hut-Spende für die Künstler statt.

Fr., 23.04.2010 – The Burning Hell & Friends @ Café Stilbruch, Im Prüfling 42 – 20:30 Uhr, Eintritt frei (Spende)

www.myspace.com/mathiaskom
www.myspace.com/jimjimers
www.myspace.com/jennjennkelly


3 Antworten auf “The Burning Hell & Friends @ Café Stilbruch (23.04.2010)”


  1. 1 asdfjklö 23. April 2010 um 9:47 Uhr

    oh menno, das ist echt, echt schade…
    danke, liebe stilbrüchler, dass ihr da wart!
    alles gude weiterhin…

  2. 2 föhnfissur 25. November 2010 um 17:36 Uhr

    Live-Impressionen vom intimen Konzert am Tag davor: The Burning Hell in der Wahu!Bar!

  1. 1 Twitter Trackbacks for The Burning Hell & Friends Café Stilbruch (23.04.2010): (The Burning Hell) Lange wird es das Café Stilbruch in ... [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 23. April 2010 um 5:09 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.