Angelika Express @ Das Bett (17.07.08)

Angelika Express stehen nicht nur für gute, vorwärtsgehende Musik sondern auch für immer wieder lustige Vermarktungs und Promotion Konzepte. Zuletzt machten die Kölner recht Medienwirksam auf sich Aufmerksam als sie ihr Profil auf Myspace löschten (hier) Vor allem Aufgrund der zunehmend immer nervigeren Werbung auf Ruppert Murduchs Plattform. Zitat: „Tötet Tom, damit wir leben können!“ Mit ihrem Austritt jedenfalls sprachen sie vielen aus dem Herzen. Auch mir! Und nicht nur damit, sondern auch mit vielen ihrer Songtexte! (Geh doch nach Berlin!)

Noch spannender stellten sie die Finazierung ihres letzten Albums „Goldener Trash“ an. Nachdem Sänger Robert Drakogiannakis die Band die sich 2005 getrennt hatte letztes Jahr wieder aufleben ließ, erklärten sie sich kurzer Hand zur Aktiengesellschaft. Nicht tatsächlich, aber immehin theoretisch. 500 Interessenten konnten die Angelika Aktie für 50 Euro „zeichnen“ damit die Band Pressung und Promotion ihres neuen Albums bezahlen konnten. Die „Anteilseigner“ erhielten die CD und obendrein werden ihnen 80% der erielten Erlöse aus dem CD Verkauf und den Download-Erlösen ausgeschüttet. Am Ende war die Aktie sogar zweifach „überzeichnet“. Die Chancen auf eine ordentliche Dividende stehen zudem gut.

Man muss sie einfach gern haben, die Tante Angelika. Und ordentlich rocken tut sie obendrein. Im Vorprogramm spielt übrigens das heißgeliebte, Frankfurter gemischte Doppel von Pillow Fight Club. Im Anschluss legen zur „Liaisons Dangereuses“ Party die Kinder vom Bahnhof Ost auf.

Fr., 17.07.08 Angelika Express & Pillow Fight Club @ Das Bett – 22.00 – 10 Euro

www.angelika-express.de
Das aufgelöste AE Myspace-Profil